Wirkung

Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu ‚Fingerdruck‘. Druck im Sinne von aufmerksamer, achtsamer Berührung, die mit Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien und Füßen ausgeübt wird.

Es kommen verschiedenste Behandlungsmethoden zur Anwendung, von vitalisierenden Dehnungen, Rotationen und Schaukeln bis zu sanften Berührungen, die Vertiefung und Integration ermöglichen.

Ergänzend können Moxibustion (spezielle Wärmebehandlung), Schröpfen oder Gua Sha eingesetzt werden.

Zustand und Befindlichkeit des Klienten erfordern unterschiedliche Berührungsqualitäten.

So ermöglicht Shiatsu tiefe Entspannung oder anregende Aktivierung.

Durch Shiatsubehandlungen werden:

  • die Selbstheilungskräfte aktiviert
  • das Immunsystem gestärkt
  • das vegetative Nervensystem stimuliert
  • Kreislauf, Atmung, Verdauung, Schlaf positiv beeinflusst
  • die eigene Körperwahrnehmung verbessert

Comments are closed.